Fahrzeugbewertungen von Leasing-Fahrzeugen:
Gebrauchsspuren – normal oder wertmindernd?

Der Gebrauch eines Leasing-Fahrzeugs hinterlässt über die Jahre hinweg selbstverständlich Spuren. Steinschläge im Frontbereich sind beispielsweise nicht zu verhindern; ebenso sind gewisse Parkschäden an den Türen durchaus im Rahmen.

Doch welche Beeinträchtigungen gehen über das „normale“ Maß hinaus? Darüber gibt das „Minderwert-Gutachten“ eindeutig Auskunft. Es basiert auf einem detaillierten Übergabe-Protokoll, das den Zustand des Fahrzeugs nach gewissenhafter Prüfung komplett umfasst. Leasing-Nehmer und Leasing-Gesellschaft erhalten in unserem Gutachten alle Zahlen, Daten und Fakten, die belegen, in wie weit der aktuelle Fahrzeug-Zustand dem üblichen Gebrauch entspricht.

Bei welchen Schäden vor der Rückgabe des Leasing-Fahrzeugs eine aufwändige Reparatur zu leisten ist, und wo eine sogenannte „Smartrepair“ bereits ausreicht – auch dazu liefert unsere Fahrzeug-Bewertung verbindliche Hinweise.

In die abschließende Bewertung spielen außerdem Art und Einsatzweise des Fahrzeugs mit hinein. So sind manche Schäden an einem Transporter eher als geringfügig zu bewerten, die bei einer repräsentativen „Nobelkarosse“ ganz anders ins Gewicht fallen.

Angemessen und objektiv, aber flexibel: So wird die Rückgabe von Leasing-Fahrzeugen sicher gehandhabt. Das „Auto-Zeugnis“ klärt Sie umfassend auf.

 
 
 
VKS Classic Data 24h-Hotline
www.vks.org >> www.dat.de >> www.classic-data.de >>